An der Volksschule Auffach wird der Förderunterricht seit dem Schuljahr 2009/10 für die 2. und 3. Klasse INTEGRATIV geführt.

Diese Form des Unterrichts erfordert Teamteaching und enge Kooperation der Lehrkräfte (wöchentliche, gemeinsame Vorbereitung und Besprechung der Förderstunde).

Positive Aspekte sind:

  • mit Ruhe Individuelles ausprobieren können
  • andere Zugänge für den Schüler durch eine andere Lehrkraft
  • mit schwächeren Schülern auch kleine Erfolge genießen
  • ganz persönliche Zuwendung zu dem Einzelnen
  • das Fördern als Spiel und Spaß erleben - weg vom Leistungsdruck
  • weg vom "Einzelkämpfertum" der Lehrer, Erfahrungsaustausch und Materialaustausch der Lehrer
  • Rückmeldung von der Kollegin über die eigene Unterrichtsarbeit und über den einzelnen Schüler
  • Anregungen in den jeweils anderen Klassenunterricht mitnehmen
  • Schüler freuen sich auf diese ganz besondere Stunde
  • Zeit für spezielle Methoden
  • Zeit für Inhalte, die sonst zu kurz kommen/ gekommen sind

 

Diese Form des Förderunterrichts, bei dem alle Kinder eine gezielte Übungsstunde mitmachen (und nicht nur Einzelne, Wenige) wird mit Beschluss des Schulforums im Schuljahr 2010/11 für alle Klassen eingeführt.

Die Schüler haben dann keine eigene Stunde Förderunterricht, sondern im Rahmen des Stundenplans (-meist wird dies eine Deutsch-Stunde sein-) wird eine Wochenstunde als Übungsstunde mit zwei Lehrpersonen in der Klasse abgehalten.

Wir sind zuversichtlich, dass diese Möglichkeit zur bestmöglichen Förderung der Kinder (z.B. auch Begabtenförderung) beitragen wird!