Die Bewegungspause

Mit Beginn des Schuljahres 2008/09 wurden an unserer Schule die Unterrichtszeiten geändert und eine Bewegungspause eingeführt.

Unterrichts- und Pausenzeiten
1. Einheit7.50-8.40 Uhr
2.Einheit8.40-9.30 Uhr
Esspause9.30-9.40 Uhr
3.Einheit9.40-10.30 Uhr
Bewegungspause10.30-10.45 Uhr
4.Einheit10.45-11.35 Uhr
5.Einheit11.40-12.30 Uhr

Während die Esspause auch nur zur Stärkung- eben zum Essen- verwendet wird, treffen sich alle Schüler und Lehrpersonen nach der dritten Unterrichtsstunde im Freien, nämlich auf dem kleinen Spielplatz hinter dem Haus. Nur bei besonders schlechtem Wetter wird der Turnsaal als Bewegungsraum genutzt.

Den Kindern stehen verschiedene Geräte für die Bewegungspause zur Verfügung. Meist genießen die Kinder aber die frische Luft und spielen im Sommer im Sand oder messen sich im Winter im Schneeballweitwurf. Viele Kinder wollen sich einfach Ball spielend oder auch Pferdchen hüpfend nach längerem Sitzen bewegen und austoben. Andere unterhalten sich mit Schülern anderer Klassen, manchen ziehen sich zurück oder sitzen auf der Schaukel und genießen die Pause. Jeder, wie er will. Natürlich muss es aber auch gewisse Regeln zur Gewährleistung der Sicherheit geben, die für alle gelten. Die Anwesenheit der Lehrpersonen signalisiert, dass diese Regeln auch beachtet werden müssen!

Positive Aspekte sind:

  • alle Kinder genießen diese gemeinsame Pause
  • Kontakte zwischen den Kindern verschiedener Klassen sind leichter möglich
  • ältere Schüler spielen mit dem jüngeren Geschwisterchen
  • gemeinschaftsförderndes Verhalten
  • auch nachgeben können
  • fair spielen
  • besonders in der 1. Schulstufe ist nach der Bewegungspause wieder bessere Aufnahmebereitschaft spürbar
  • Kinder üben Geschicklichkeit
  • Verletzungsgefahr sinkt
  • ...........

Wir haben seit Einführung der Bewegungspause eigentlich nur positive Erfahrungen gemacht und werden diese besondere Pause sicher weiter führen!